5. Oberligaspieltag (11.01.2020)

Für Mannschaft 1 und 2 vom RV Bonlanden stand am gestrigen Samstag der letzte Hinrundenspieltag an. Dafür mussten Beck/Döring und Bühler/Wolfer nach Hardt. Beide Mannschaften bekamen es am Abend mit den beiden Prechtaler Mannschaften und jeweils einer der Wendlinger Mannschaften zu tun.

Das erste Spiel des Abends bestritten Cedric Wolfer und Mike Bühler gegen die zweite Mannschaft aus Prechtal. Obwohl die Bonländer früh mit 1:0 in Führung gegangen sind, blieb das Spiel trotz Überlegenheit der Beiden torarm. Leider konnten aus den herausgespielten Chancen keine weiteren Treffer erzielt werden. Durch Fehler kamen die Prechtaler wieder ins Spiel und konnten es drehen. Der Endstand lautete 1:2. Ähnlich bitter war das zweite Spiel gegen Prechtal 3. Dort war die Überlegenheit noch deutlicher. Absetzen konnten die beiden sich allerdings nie und mussten am Ende eine bittere Niederlage einstecken (Endstand 2:3). In ihrem dritten und letzten Spiel trafen sie auf Wendlingen 2. Wolfer konnte vor allem in den frühen Phasen viel Druck aufbauen und zwang die Sportler aus Wendlingen zu Fehlern, sodass Mitte der zweiten Halbzeit der Vorsprung auf 5:1 anwuchs. Wendlingen versuchte nochmal alles und konnte auf 5:3 verkürzen. Am Ende war das aber auch der Endstand.

Für Johannes Beck und Marcel Döring ging es ebenfalls im ersten Spiel gegen Prechtal 2. Obwohl die Beiden solide ins Spiel kamen und die meiste Zeit überlegen waren, folgte die erste Niederlage der Saison. Zwischenzeitlich hatten sie sogar eine 4:2 Führung herausgespielt, ließen die Prechtaler aber durch Fehler wieder herankommen. Am Ende gaben sie das Spiel noch aus der Hand und verloren 4:5. Das zweiten Spiel gegen Prechtal 3 war eine zähe Angelegenheit. In der ersten Halbzeit wurden Chancen herausgespielt, aber kaum Zählbares mitgenommen, deshalb hieß es nur 1:0 zur Halbzeit. Prechtal hatte zu diesem Zeitpunkt so gut wie keine Chancen herausgespielt und war zu keiner Zeit gefährlich. Zu Beginn der zweiten Hälfte ging es gerade so weiter. Dann folgten aber zwei Minuten in denen die Chancen genutzt wurden und das Ergebnis auf 4:0 erhöht wurde. Kurz vor Ende gelang Prechtal noch ein Treffer und besiegelte den 4:1 Erfolg. Im letzten Spiel des Abends ging es für Beck und Döring noch gegen Wendlingen 3. Direkt nach dem ersten Angriff führte ein Konter zum 0:1. Anschließend konnte Wendligen auf 0:2 erhöhen. Obwohl gute Chancen herausgespielt wurden, konnte der gegnerische Torwart durch gute Paraden, der Pfosten oder eigenes Unvermögen den ersten eigenen Treffer in der Partie verhindern, sodass es 0:2 zur Halbzeit stand. In einer aufgeheizten Partie, durch von den Sportlern und Betreuern aus beiden Lagern bewerteten fragwürdigen Entscheidungen des Schiedsrichters, mussten sich Johannes und Marcel nochmal durchatmen und für die zweite Halbzeit fokussieren. Durch Ruhe und Kampfgeist konnten Situation aus der eigenen Überlegenheit erzwungen werden die zum 2:2 führten, bevor anschließend ein 4-Meter und ein Eckball die Entscheidung. Am Ende konnten sie das Spiel mit 4:2 gewinnen.

Damit stehen Johannes Beck und Marcel Döring weiterhin an der Spitze der Oberliga. Für Mike Bühler und Cedric Wolfer heißt es nach der Hinrunde Platz 8 mit Blick nach oben. Zwei Punkte trennen sie von einem Platz zur Qualifikation für die Aufstiegsrunde!