Schondorff/Born verpassen Sensation!

Am gestrigen Sonntag, dem 26.06.2022, fand das Finale zum Aufstieg in die Oberliga statt. Mit dabei war die dritte Mannschaft des RV Bonlanden, vertreten durch Daniel Born und Sebastian Schondorff. Die Teilnahme an die diesem Finale konnte schon als Erfolg verbucht werden. Als Nachrücker in die Vorrunde gestartet und dort gegen andere Verbandsligisten sich als Dritter durchgesetzt, durfte man nun dieses Finale bestreiten.

Im Vorfeld gab es aber noch Nebenschauplätze die bei allen Mannschaften sauer aufgestoßen ist. So wurde vom WRSV uneinstimmig entschieden, dass die Mannschaft aus Hofen (haben sich in der anderen Vorrunde als Erster durchgesetzt), aufgrund von terminlichen Kollisionen, der Aufstieg in die Oberliga, ohne Teilnahme am Finale, direkt ermöglicht wurde. Damit sind im Finale nur noch zwei Plätze in der Oberliga auszuspielen.

Bonlanden 3 spielten in ihrem ersten Spiel gegen den Tagesfavoriten aus Öflingen. In der ersten Halbzeit konnten die Zwei noch dranbleiben, aber es zeichnete sich schon ab, dass hier keine Punkte geholt werden. In der zweiten Halbzeit konnten Sebastian und Daniel leider keine Akzente mehr setzten. Am Ende der Spielzeit mussten sie sich mit 2:7 geschlagen geben.

In ihrem zweiten Spiel kam es zum „Derby“ gegen den Nachbarn aus Plattenhardt. Auch hier taten sie sich schwer ins Spiel zu kommen und das Spiel früh in ihre Richtung zu bringen. Einige vergebene Chancen und unglücklich gefangene Konter machten das Spiel schwer. Am Ende reichte es leider nicht hier Punkte mitzunehmen, die im Nachhinein entscheidend gewesen wären. Das Ergebnis lautete 1:4 aus Sicht der Bonländer.

Mit dem Rücken an der Wand und einer unwahrscheinlichen Möglichkeit doch noch aus eigener Kraft den Aufstieg zu schaffen, spielten die zwei nochmal richtig auf. Das dritte Spiel ging gegen Wendlingen, die kurz zuvor noch den Favoriten Öflingen bezwingen konnte. Schondorff/Born blieben cool und wollten nochmal zeigen, dass sie nicht ohne Grund im Finale stehen. Gut gespielte Angriffe und konsequente Verteidung wurden mit drei Punkten belohnt, Endstand 4:2.

Vor dem letzten Spiel gab es jetzt noch viele Möglichkeiten, wie die Tabelle aussehen könnte. Öflingen war schon als Erster durch. Ailingen, Wendlingen und Bonlanden konnten noch Zweiter werden. Wendlingen war dabei die Mannschaft, die hoffen musste, dass das Ergebnis zwischen Bonlanden und Ailingen zu ihren Gunsten ausfällt. Aus Sicht der Bonländer musste ein Sieg mit sieben Tore Unterschied her, um noch aufzusteigen. Ein sehr unwahrscheinliches Ergebnis, denn Ailingen hatte bis dahin nur vier Gegentore bekommen. Direkt zu Beginn war klar Bonlanden 3 ist endgültig im Turnier angekommen und sie starteten gut. Sie konnten die Führung früh auf drei Tore aufbauen ehe sie das erste Gegentor hinnehmen mussten. Kurzzeitig lag eine Sensation in der Luft ehe das Spiel abflachte und die Tore nicht mehr so einfach fallen wollten. Bonlanden versuchte alles konnte aber nicht mehr auf mehr als drei Tore ausbauen. Zwar wurden weitere drei Punkte eingefahren mit einem Ergebnis von 6:3, für den Aufstieg sollte es aber nicht reichen.

Glückwunsch an die Aufsteiger aus Öflingen und Ailingen im Namen des RV Bonlanden!

Der RV Bonlanden bedankt sich bei Sebastian und Daniel für die großartige Saison und gratuliert den beiden zu dem Erfolg!

Ergebnisse:
Bonlanden 3 – Öflingen 1 2:7
Bonlanden 3 – Plattenhardt 1 1:4
Bonlanden 3 – Wendlingen 5 4:2
Bonlanden 3 – Ailingen 2 6:3