6. Verbandsligaspieltag (07.03.20)

Am vergangenen Samstag stand der letzte Spieltag der Verbandsliga bei den Nachbarn in Plattenhardt an. Für Daniel Born und Sebastian Schondorff ging es gegen den Abstieg. Ihre Gegner waren neben den beiden gastgebenden Mannschaften noch die Mannschaft Denkendorf 3 und Reichenbach 4. Also drei Mannschaften für die es noch um einen Platz in der Aufstiegsrunde ging und eine Mannschaft, die ebenfalls ihren Platz in der Verbandsliga sichern mussten.

Mit dieser schweren Ausgangslage ging man ins erste Spiel gegen Denkendorf 3. Bonlanden 3 schaffte es gut den Gegner unter Druck zu setzen und erspielte sich eine Führung. Mit der Führung im Rücken spielte es sich im ersten Spiel, wie von alleine. In der Defensive ließen die Beiden nichts zu und konnten ein 4:0 über die Ziellinie bringen.

Im nächsten Spiel der Beiden ging es gegen Plattenhardt 2. Auch hier ging Bonlanden schnell mit 2:0 in Führung. Es lief wieder in die richtige Richtung. Allerdings schaffte Plattenhardt den Ausgleich und konnte im Verlauf der Partie das Spiel komplett drehen. Zu diesem Zeitpunkt stand es aus Sicht der Bonländer 4:6. Mit dem Rücken zur Wand wurde es auf dem Spiel hitziger und Bonlanden versuchte nochmal alles. Sie schafften es die Fehler der Gegner zu bestrafenm, sodass wiederum der Ausgleich gelang. Am Ende erneut ein Führungswechsel und Bonlanden konnte 8:6 gewinnen.

Die zwei Partien waren kräftezehrend und zwei Spiele Pause waren dann einfach zu wenig, um wieder mit voller Kraft anzugreifen. Im folgenden Spiel schlichen sich Fehler ein und man bekam kein Zugriff ins Spiel. Hier hieß es dann eher auf Ergebnisverwaltung zu spielen. Das schafften die Beiden nur bedingt und mussten sich gegen Reichenbach mit 0:6 geschlagen geben.

Nach nur einem Spiel Pause stand das letzte Spiel gegen Plattenhardt 2 an. Während dem Spiel wurde klar, dass Bonlanden ein Unentschieden oder Sieg brauchen würde, um nicht mehr auf einem Abstiegsplatz zu stehen. Aber es begann nicht gut. Plattenhardt konnte Fehler erzwingen und diese nutzen. Zur Halbzeit stand es 0:4. Sebastian und Daniel versuchten in der zweiten Hälfte nochmal alles entgegen zu werfen. Am Ende konnten sie leider nur zwei Tore erzielen. Sie verloren das Spiel mit 2:4.

Damit schließen die Beiden die Saison auf dem vorletzten Platz der Verbandsliga ab, was leider auch den Abstieg bedeutet.