6. Verbandsligaspieltag (07.03.20)

Am vergangenen Samstag stand der letzte Spieltag der Verbandsliga bei den Nachbarn in Plattenhardt an. Für Daniel Born und Sebastian Schondorff ging es gegen den Abstieg. Ihre Gegner waren neben den beiden gastgebenden Mannschaften noch die Mannschaft Denkendorf 3 und Reichenbach 4. Also drei Mannschaften für die es noch um einen Platz in der Aufstiegsrunde ging und eine Mannschaft, die ebenfalls ihren Platz in der Verbandsliga sichern mussten.

Mit dieser schweren Ausgangslage ging man ins erste Spiel gegen Denkendorf 3. Bonlanden 3 schaffte es gut den Gegner unter Druck zu setzen und erspielte sich eine Führung. Mit der Führung im Rücken spielte es sich im ersten Spiel, wie von alleine. In der Defensive ließen die Beiden nichts zu und konnten ein 4:0 über die Ziellinie bringen.

Im nächsten Spiel der Beiden ging es gegen Plattenhardt 2. Auch hier ging Bonlanden schnell mit 2:0 in Führung. Es lief wieder in die richtige Richtung. Allerdings schaffte Plattenhardt den Ausgleich und konnte im Verlauf der Partie das Spiel komplett drehen. Zu diesem Zeitpunkt stand es aus Sicht der Bonländer 4:6. Mit dem Rücken zur Wand wurde es auf dem Spiel hitziger und Bonlanden versuchte nochmal alles. Sie schafften es die Fehler der Gegner zu bestrafenm, sodass wiederum der Ausgleich gelang. Am Ende erneut ein Führungswechsel und Bonlanden konnte 8:6 gewinnen.

Die zwei Partien waren kräftezehrend und zwei Spiele Pause waren dann einfach zu wenig, um wieder mit voller Kraft anzugreifen. Im folgenden Spiel schlichen sich Fehler ein und man bekam kein Zugriff ins Spiel. Hier hieß es dann eher auf Ergebnisverwaltung zu spielen. Das schafften die Beiden nur bedingt und mussten sich gegen Reichenbach mit 0:6 geschlagen geben.

Nach nur einem Spiel Pause stand das letzte Spiel gegen Plattenhardt 2 an. Während dem Spiel wurde klar, dass Bonlanden ein Unentschieden oder Sieg brauchen würde, um nicht mehr auf einem Abstiegsplatz zu stehen. Aber es begann nicht gut. Plattenhardt konnte Fehler erzwingen und diese nutzen. Zur Halbzeit stand es 0:4. Sebastian und Daniel versuchten in der zweiten Hälfte nochmal alles entgegen zu werfen. Am Ende konnten sie leider nur zwei Tore erzielen. Sie verloren das Spiel mit 2:4.

Damit schließen die Beiden die Saison auf dem vorletzten Platz der Verbandsliga ab, was leider auch den Abstieg bedeutet.

7. Oberligaspieltag (15.02.2020)

Am Samstag, dem 15.02.2020 spielten die beiden Oberliga-Mannschaften des RV Bonlanden in Gärtringen. Beide Teams mussten gegen beide Teams aus Prechtal und jeweils gegen eine Mannschaft aus Gärtringen.

Für Johannes und Marcel ging es in ihrem ersten Spiel gegen die Mannschaft Gärtringen 3, die mit Ersatz spielen mussten. Als Ersatzmann kam der ehemalige Weltmeister von 2010, Uwe Berner, zum Einsatz. Leider musste man in diesem Spiel einfache Tore hinnehmen und konnte die herausgespielten Chancen weniger effektive nutzen als der Gegner. Am Ende mussten Johannes und Marcel eine weitere Niederlage hinnehmen und verloren 3:6. In ihrem nächsten Spiel gegen die Mannschaft Prechtal 3 ließ man dann wieder weniger zu und konnte das Spiel nach eigenen Belieben gestalten. Am Ende konnte das Spiel klar für sich entschieden werden. 6:1 lautete der Endstand. In ihrem letzten Spiel gegen die Mannschaft Prechtal 2 lief für die beiden jungen Sportler aus Prechtal wenig zusammen. Beck/Döring konnten sich immer wieder Chancen herausspielen und nutzen diese auch effektiv. Johannes ließ den beiden im Angriff kaum Chancen und Schüsse die aufs Tor flogen, waren ungefährlich. Bis zum Ende blieb das Tor der Bonländer leer. Am Ende hieß es 7:0 für Bonlanden.

Cedric und Mike spielten zuerst gegen Prechtal 3. Das Spiel verlief einseitig zu Gunsten der Bonländer, sodass sie das Spiel mit 6:1 gewinnen konnten. Im zweiten Spiel durften sie gegen die andere Prechtaler Mannschaft aufs Feld. Wolfer und Bühler kamen direkt ins Spiel und waren in der kompletten ersten Halbzeit gefährlich. Leider stand oftmals der Pfosten oder die Latte im Weg, sodass die Beiden, vor allem zu Beginn der ersten Halbzeit, kein Tor erzielen konnten. Allerdings blieben sie geduldig und versuchten es immer wieder. zur Halbzeit konnten sie sich eine 3:0 Führung aufbauen. Selbst in der zweiten Halbzeit waren sie die bessere Mannschaft. Sie belohnten sich dafür nicht und mussten einfache Gegentore hinnehmen. Am Ende waren drei Gegentore zu viel, um das Spiel doch noch für sich entscheiden zu können. Bühler/Wolfer blieben in der zweiten Halbzeit torlos. Der entsprechende Endstand lautet 3:3. Ihr letztes Spiel gegen Gärtringen 4 gestalteten sie spannend. Keine der beiden Mannschaften konnte sich erheblich absetzen. Am Ende konnten sich Cedric und Mike mit 4:3 durchsetzen.

Nach diesem Spieltag stehen Johannes und Marcel weiterhin auf dem ersten Platz. Auch Cedric und Mike konnten ihren fünften Platz verteidigen.

In vier Wochen, am 14.03 steht ein Heimspieltag in der Seefällehalle in Bonlanden an. Die vier Sportler würden sich über viele Zuschauer und eine volle Halle freuen!

5. Verbandsligaspieltag (08.02.2020)

Am 08.02 fand der 5. Spieltag der Verbandsliga Staffel 2 statt. Bonlanden 3 (Schondorff/Born) reiste dafür nach Offenburg. Im 1. Spiel des Abends musste man gegen Denkendorf 4 antreten. Man konnte schnell 1:0 in Führung gehen, diese aber nicht lange halten. Es war ein Spiel auf Messer’s Schneide. Man konnte noch 3:2 führen, musste dann leider aber mit 4:5 das Spielfeld verlassen.
Im 2 Spiel ging es gegen Wimsheim. Auch hier wieder das gleiche Spiel. Schondorff/Born konnten super mithalten und somit stand es zur Halbzeit 4:4. Man selbst erzielte kein Tor mehr doch der Gegner leider 3. Das Spiel endete 4:7.
Gegen Merklingen ging es im 3. Spiel. Man sollte sich am heutigen Abend der Art und Weise treu bleiben. Auch hier wurde es wieder ein enges Spiel. Die hektische Spielweise des Gegners kam noch oben drauf und somit entschied sich das Spiel auch erst kurz vor Schluss als man beim Stand von 3:3 in Rückstand geriet. Man versuchte alles, musste aber noch einen Abstauber zum 3:5 hin nehmen.
Im letzten Spiel für Bonlanden 3 ging es gegen den Gastgeber aus Offenburg und darum nicht mit 0 Punkten nach Hause zu fahren. Eine 4:2 Führung konnte heraus gespielt werden. Was aber am heutigen Abend keine Sicherheit brachte und plötzlich den Ausgleich bedeutete.
Man konnte sich nochmal zusammen reißen und wieder mit 2 Toren führen. Und dann das Spiel runter spielen und 8:5 gewinnen.
Leider konnte die Mannschaft somit den vorletzten Tabellenplatz nicht verlassen und muss nun am letzten Spieltag in Plattenhardt nochmal ordentlich Punkte sammeln.

6. Oberligaspieltag (01.02.20)

Für Beck/Döring und Wolfer/Bühler startete am 01.02.20 in Wendlingen die Rückrunde. Neben der Partie zwischen den beiden Bonländer Mannschaften musste es jede Mannschaft mit den beiden gastegebenden Mannschaften aus Wendlingen aufnehmen.

Das vereinsinterene Duell war für beide Mannschaften das erste Spiel des Abends. Man merkte, dass sich die Mannschaften untereinander gut kennen und auf Fehler warteten. In diesem Spiel gelang es Johannes und Marcel besser die Fehler zu nutzen. Am Ende gewannen sie mit 4:0.

Das zweite Spiel für Bonlanden 1 sollte zu einem Desaster werden. Gegen die drittplatzierte Mannschaft Wendlingen 2 sollte nichts funktionieren. Es kamen kaum Pässe an, Absprachen stimmten nicht und sehr einfach Fehler wurden gemacht. Selbst nachdem der Gegner mit mehreren Toren führte, konnten die Beiden die Fehler leider nicht abstellen, sodass es zur Halbzeit schon 0:7 stand. Erst die Halbzeitpause rettete Johannes und Marcel um sich ein wenig zu berappeln. Von einer guten zweiten Hälfte ist leider trotzdem nicht zu sprechen. Wendlingen betrieb Ergebnisverwaltung und Bonlanden 1 Ergebniskosmetik, das gelang aber auch eher schlecht als recht. Der Endstand lautete 2:9. In ihrem dritten Spiel gegen Wendlingen 3 konnten sich die beiden wieder auf ihre Stärken verlassen, auch wenn an diesem Abend einiges an der Durchschlagskraft gefehlt hat. Am Ende ging das einseitige Spiel, trotz viel mehr Chancen 3:0 aus.

Bonlanden 2 durfte in umgekehrter Reihenfolge gegen die Wendlinger antreten und steigerte sich nach dem vereinsinternen Duell. Gegen Wendlingen 3 kam häufiger eine gewisse Hektik ins Spiel, die es Cedric und Mike teilweise schwer gemacht hat die nötige Kontrolle ins Spiel zu bringen. Am Ende waren sie die bessere Mannschaft und konnten das Spiel mit 6:4 gewinnen. Im letzten Spiel des Abend ging es gegen Wendlingen 2. Bonlanden 2 machte in diesem Spiel kaum Fehler und kontrollierten das Spiel über eine überragende Defensive. Bonlanden 2 ließ in der Verteidigung wenig zu und konnten aus der stabilen Defensive die Wendlinger zu Fehlern zwingen. Zur Halbzeit führten sie mit 2:1. In der zweiten Halbzeit blieben Wolfer und Bühler konsequent und konnten die Führung sogar auf 3:1 ausbauen. Dieses Ergebnis war letztendlich auch der Endstand.

Mit diesen Ergebnissen bleibt Bonlanden 1 weiterhin Erster, wobei der Vorsprung nur noch ein Punkt ist. Bonlanden 2 konnte in der Tabelle drei Plätze gut machen und rücken auf den fünften Platz vor.

750 Jahre Bonlanden

Bild entnommen von https://www.vereinsring-bonlanden.de/

Das Jahr 2020 ist für den Ortsteil Bonlanden etwas ganz Besonderes. In diesem Jahr darf Bonlanden sein 750-jähriges Bestehen feiern. Dies wird mit einem Festwochenende im Juli gefeiert. Wir als Verein werden uns diese Chance nicht entgehen lassen und gebührend an der Veranstaltung teilnehmen.

Wir hoffen, dass auch Sie die Veranstaltung besuchen!

Das Festwochenende findet vom Freitag, 17.07.2020 bis Sonntag, 19.07.2020 statt. Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite des Bonländer Vereinsrings (https://www.vereinsring-bonlanden.de/)

4. Verbandsligaspieltag (25.01.20)

Nach durchwachsener Hinrunde,  startete unsere Mannschaft Bonlanden 3, mit Sebastian Schondorff und Daniel Born, am 25.01. vor heimischem Publikum in die Rückrunde.

Auf dem Spielplan standen die Spiele gegen den Tabellenführer aus Leimen 1, den Tabellenzweiten aus Karlsruhe und den Tabellennachbarn aus Leimen 2.

Im Ersten Spiel gegen Karlsruhe, kam unsere Mannschaft nach einem 0:1 Rückstand immer besser ins Spiel und konnte noch in der ersten Halbzeit den Ausgleich zum 1:1 erzielen. Nach einer torlosen zweiten Halbzeit bedeutete das auch gleichzeitig den Endstand.

Im zweiten Spiel, gegen den Vorletzten aus Leimen, konnten sich Daniel und Sebastian von Anfang an gute Chancen erarbeiten und sich schon in der ersten Hälfte durch schönes Kombinationsspiel mit einigen Toren absetzen. In der zweiten Hälfte ließen sie nicht nach und konnten das Spiel letztendlich souverän mit 11:0 für sich entscheiden.

Im letzten Spiel des Abends kamen sie nach einer 1:0 Führung und zwischenzeitlichem 1:3 Rückstand noch einmal auf 3:3 heran, mussten dann aber in einer hart umkämpften Schlussminute einen erneuten Rückstand hinnehmen, den sie trotz eines noch gegeben 4-Meters nicht mehr ausgleichen konnten.

Ein wirklich guter Spieltag, an dem aber auch ein bisschen mehr möglich gewesen wäre.

5. Oberligaspieltag (11.01.2020)

Für Mannschaft 1 und 2 vom RV Bonlanden stand am gestrigen Samstag der letzte Hinrundenspieltag an. Dafür mussten Beck/Döring und Bühler/Wolfer nach Hardt. Beide Mannschaften bekamen es am Abend mit den beiden Prechtaler Mannschaften und jeweils einer der Wendlinger Mannschaften zu tun.

Das erste Spiel des Abends bestritten Cedric Wolfer und Mike Bühler gegen die zweite Mannschaft aus Prechtal. Obwohl die Bonländer früh mit 1:0 in Führung gegangen sind, blieb das Spiel trotz Überlegenheit der Beiden torarm. Leider konnten aus den herausgespielten Chancen keine weiteren Treffer erzielt werden. Durch Fehler kamen die Prechtaler wieder ins Spiel und konnten es drehen. Der Endstand lautete 1:2. Ähnlich bitter war das zweite Spiel gegen Prechtal 3. Dort war die Überlegenheit noch deutlicher. Absetzen konnten die beiden sich allerdings nie und mussten am Ende eine bittere Niederlage einstecken (Endstand 2:3). In ihrem dritten und letzten Spiel trafen sie auf Wendlingen 2. Wolfer konnte vor allem in den frühen Phasen viel Druck aufbauen und zwang die Sportler aus Wendlingen zu Fehlern, sodass Mitte der zweiten Halbzeit der Vorsprung auf 5:1 anwuchs. Wendlingen versuchte nochmal alles und konnte auf 5:3 verkürzen. Am Ende war das aber auch der Endstand.

Für Johannes Beck und Marcel Döring ging es ebenfalls im ersten Spiel gegen Prechtal 2. Obwohl die Beiden solide ins Spiel kamen und die meiste Zeit überlegen waren, folgte die erste Niederlage der Saison. Zwischenzeitlich hatten sie sogar eine 4:2 Führung herausgespielt, ließen die Prechtaler aber durch Fehler wieder herankommen. Am Ende gaben sie das Spiel noch aus der Hand und verloren 4:5. Das zweiten Spiel gegen Prechtal 3 war eine zähe Angelegenheit. In der ersten Halbzeit wurden Chancen herausgespielt, aber kaum Zählbares mitgenommen, deshalb hieß es nur 1:0 zur Halbzeit. Prechtal hatte zu diesem Zeitpunkt so gut wie keine Chancen herausgespielt und war zu keiner Zeit gefährlich. Zu Beginn der zweiten Hälfte ging es gerade so weiter. Dann folgten aber zwei Minuten in denen die Chancen genutzt wurden und das Ergebnis auf 4:0 erhöht wurde. Kurz vor Ende gelang Prechtal noch ein Treffer und besiegelte den 4:1 Erfolg. Im letzten Spiel des Abends ging es für Beck und Döring noch gegen Wendlingen 3. Direkt nach dem ersten Angriff führte ein Konter zum 0:1. Anschließend konnte Wendligen auf 0:2 erhöhen. Obwohl gute Chancen herausgespielt wurden, konnte der gegnerische Torwart durch gute Paraden, der Pfosten oder eigenes Unvermögen den ersten eigenen Treffer in der Partie verhindern, sodass es 0:2 zur Halbzeit stand. In einer aufgeheizten Partie, durch von den Sportlern und Betreuern aus beiden Lagern bewerteten fragwürdigen Entscheidungen des Schiedsrichters, mussten sich Johannes und Marcel nochmal durchatmen und für die zweite Halbzeit fokussieren. Durch Ruhe und Kampfgeist konnten Situation aus der eigenen Überlegenheit erzwungen werden die zum 2:2 führten, bevor anschließend ein 4-Meter und ein Eckball die Entscheidung. Am Ende konnten sie das Spiel mit 4:2 gewinnen.

Damit stehen Johannes Beck und Marcel Döring weiterhin an der Spitze der Oberliga. Für Mike Bühler und Cedric Wolfer heißt es nach der Hinrunde Platz 8 mit Blick nach oben. Zwei Punkte trennen sie von einem Platz zur Qualifikation für die Aufstiegsrunde!

3. Verbandsligaspieltag (14.12.19)

Am Samstag fand der 3. Spieltag der Verbandsliga Staffel 2 in Denkendorf statt. Mit dabei war unsere 3. Mannschaft mit Sebastian Schondorff und Daniel Born.

Ihr 1. Spiel bestritten die beiden gegen den direkten Nachbarn aus Filderstadt, Plattenhardt 2. Gegen die Routiniers lag man schnell mit 0:2 in Rückstand und die Verunsicherung war zu spüren. Man konnte sich aber wieder aufrappeln und den Anschlusstreffer und kurz darauf den Ausgleich erzielen. Als man besser ins Spiel fand konnten sie das Spiel auf ihre Seite ziehen und mit 8:3 gewinnen.

Im 2. Spiel ging es gegen Denkendorf 3. Das Spiel war eine Lehrstunde der ehemals in der 2. Bundesliga spielenden Gastgeber. Man wußte um die Stärken des Gegners und lag trotzdem zur Pause 0:4 zurück. In der 2. Halbzeit lief es etwas besser, man konnte aber selbst keinen Treffer erzielen und mußte noch 2 Gegentreffer hinnehmen womit das Spiel 0:6 endete.

Das 3. Spiel stand nach nur 7 Minuten Pause, durch verletzungsbedingtes Aufgeben von Plattenhardt 2, gegen Reichenbach 4 an. Auch hier mußte man leider wieder einem 0:2 Rückstand hinterher eilen. Dies gelang auch recht gut durch einen schnellen Anschlusstreffer in Hälfte 2. Der aber wieder zunichte gemacht wurde durch die erneute 2 Tore Führung des Gegners. Sebastian und Daniel gaben aber nicht auf und schafften es bis zum 3:3 Ausgleich. Jetzt hatten sie sogar noch gute Möglichkeiten zur Führung die aber der Pfosten und das Schußpech verhinderten.

Das letzte Spiel am Abend war gegen Denkendorf 4. Durch die etwas kurzen Pausen an diesem Abend war es mit der Kondition nicht mehr ganz so gut gestellt. Daher ging auch dieses Spiel mit 8:5 an den Gegner.

Jetzt wird sich nochmal gesammelt und mit vollen Kräften geht es dann nächstes Jahr in die Rückrunde.

Jahresfeier – Information für Vereinsmitglieder und Mitgliederinnen

Weihnachten steht vor der Tür und das Jahr 2019 geht zu Ende. Für die Feiertage und den Jahreswechsel wünscht Euch die Vorstandschaft Besinnlichkeit und Ruhe im Kreise Eurer Familien.

Das neue Jahr beginnt nun schon fast traditionell mit unserer Jahresfeier, verbunden mit der Ehrung langjähriger Mitglieder, sowie unseren erfolgreichen Sportlern.


Dazu möchte die Vorstandschaft Euch und eure Familien recht herzlich einladen. Termin ist der 12.01.2020 ab 15 Uhr in unserem Vereinsheim. Es wäre schön wenn Ihr Euch diesen Termin freihalten könntet um dem Veranstaltungsgrund, den zu ehrenden, einen würdigen Rahmen zu verleihen.

Wir freuen uns auf Euer kommen.

Eure Vorstandschaft

4. Oberligaspieltag (23.11.19)

Am gestrigen Samstag fand der 4. Oberligaspieltag in Schwaikheim statt. Bonlanden 1, vertreten durch Johannes Beck und Marcel Döring, mussten gegen die Mannschaften aus Denkendorf, Hardt und Lauffen antreten. Bonlanden 2, verletzungsbedingt vertreten durch Daniel Born und Cedric Wolfer, spielten gegen Schwaikheim, Hardt und Denkendorf.

Born und Wolfer mussten direkt zu Beginn auf die Fläche und man merkte die Unsicherheit Wolfers, in seiner neuen Rolle als Torhüter. Dennoch stellten die zwei sich gut gegen die Mannschaft aus Schwaikheim und konnten schnell die 1:0 Führung erspielen. Leider folgte im direkten Gegenzug der Ausgleich. In einem ausgeglichenen Spiel blieb Schwaikheim die glücklichere Mannschaft. Sie konnten dank eines verschossenen Vier-Meters und einem weiteren Tor, die 2:1-Führung verteidigen. Im zweiten Spiel gegen die Mannschaft aus Hardt gelang es nicht die zeitweise Überlegenheit in Tore umzumünzen. Am Ende stand es 2:3 für die Mannschaft aus Hardt bis am Ende noch ein Vier-Meter zum 2:4 folgte. Im ihrem letzten Spiel konnten Born und Wolfer nochmal aufdrehen, machten sich aber trotzdem das Leben schwer. Sie konnten zwar 5 Tore erzielen bekamen aber auch 6. auch hier gab es wieder einige vergebene Chancen und sie bekamen Tore, die einem eingespielten Team nicht passiert wären.

Bonlanden 1 bekam es in ihrem ersten Spiel mit der Mannschaft aus Denkendorf zu tun. In üblicher Manier ließ Beck nicht viel zu und vorne konnte mit Glück und vielen Abschlüssen die ersten wichtigen Tore erzielen. Auch spielerisch kamen sie immer besser ins Spiel. Am Ende hieß es 6:2 für Bonlanden. Im zweiten Spiel ging es gegen Hardt. Ein anstrengendes Spiel indem sich Beck und Döring nicht wirklich die nötigen Chancen und Tore erspielen konnten, um das Spiel deutlich auf ihre Seite zu ziehen. Durch einen Fehler von Döring und einem eigenen Tor stand es 1:1 in der Halbzeit. In der zweiten Halbzeit konnte Bonlanden 1 eine Führung von zwei Toren aufbauen. Es schien als ob sie nun alles im Griff haben. Allerdings führten zwei Fehler von Döring und einer vergebenen Torchance am Ende zu einem unglücklichen 3:3. Im letzten Spiel des Abends gegen die Mannschaft aus Lauffen fielen Tore für Lauffen, die nicht passieren dürfen. Allerdings war die Abschlussstärke und die Spielstärke der Ersten zu stark, dass das Spiel in Gefahr wäre. Am Ende stand es 8:4.

Durch diesen Spieltag ist Bonlanden 2 leider auf den 8. Tabellenplatz abgerutscht. Bonlanden 1 konnte den ersten Platz verteidigen und ist weiterhin ungeschlagen.